Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Erfolgsabhängige Filmförderung (Succes Cinema)

Konzept


Succes Cinema
© BAK

Mit der erfolgsabhängigen Filmförderung werden Schweizer Filmproduktionen entsprechend ihrem Erfolg an der Kinokasse und an bedeutenden Filmfestivals gefördert. Die Förderbeiträge basieren dabei auf zwei Kennzahlen:

  • der Anzahl Kinoeintritte in der Schweiz;
  • den Festivalpunkten, welche durch eine Teilnahme an wichtigen Filmfestivals oder durch den Gewinn eines Festival-Preises erworben werden. Die Festivalpunkte richten sich nach der Bedeutung des Filmfestivals.

Zugelassen sind sowohl lange als auch kurze Schweizer Filme sowie Koproduktionen mit Schweizer Beteiligung. Von Succès Cinéma profitieren alle, die am Erfolg der Filme beteiligt sind: Die für Produktion, Regie und Drehbuch verantwortlichen Personen und Firmen sowie das Verleihhaus und die Kinos, welche den Film auf die Leinwand bringen. Die Fördergelder von Succès Cinéma müssen in neue Projekte fliessen, namentlich in die Herstellung und in die Promotion von neuen Schweizer Filmen.

Zielsetzungen

Hauptziel von Succès Cinema ist es, die Präsenz von Schweizer Filmen in den Kinos zu erhöhen. Wer Schweizer Filme produziert oder verleiht, wird für eine erfolgreiche Kinoauswertung und für Einladungen an Filmfestivals belohnt. So soll dem einheimischen Filmschaffen auch mehr Kontinuität verliehen werden: Wer mit einem Film bereits Erfolg hatte, kann mit den Fördergeldern aus der erfolgsabhängigen Filmförderung einfacher ein nächstes Filmprojekt finanzieren.

Ablauf

Der Ablauf von Succès Cinéma von der Anmeldung bis zur Auszahlung der Fördergelder ist in nachfolgender Tabelle dargestellt.

 

Etappe

Beschreibung

Termine

    

1

Einmalige Registrierung von Personen und Firmen

Um Gutschriften aus der erfolgsabhängigen Filmförderung erhalten zu können, müssen sich Personen und Firmen der Kategorien

 ─ Produktion
 ─ Regie
 ─ Drehbuch
 ─ Verleih
 ─ Kino

einmalig beim Bundesamt für Kultur (BAK) mit einem Anmeldeformular registrieren. Das BAK führt eine Datenbank mit allen berechtigten Personen und Firmen.

 

Spätestens am Datum des Filmstarts des ersten zugelassenen Films, an welchem die Person oder Firma beteiligt ist

2

Filmanmeldung

Um für einen Film Succès Cinéma Gutschriften erhalten zu können, muss die Produktionsfirma  den Film mit einem Anmeldeformular beim BAK unter Angabe der beteiligten Personen und Firmen anmelden.

 

Spätestens am Datum des Filmstarts

3

Festivalanmeldung

Falls der Film in einer auf der BAK-Festivalliste aufgeführten Festivalsektion gezeigt wurde, müssen die entsprechenden Festivalteilnahmen dem BAK per Post oder E-Mail gemeldet werden (der Meldung sind Kopien der Festivaleinladungen und der Preisurkunden beizulegen). Dadurch werden dem Film Festivalpunkte gutgeschrieben, welche in die Berechnung der Succès Cinéma Gutschriften einfliessen.

 

Spätestens bis Ende des Jahres der Festival-teilnahme

4

Berechnung der Gutschriften, Mitteilung an Berechtigte

Die Gutschriften berechnen sich anhand der Anzahl Kinoeintritte sowie der Anzahl Festivalpunkte. Die Höhe der jährlichen Gutschrift pro Film wird allen Berechtigten per eingeschriebenem Brief mitgeteilt.

 

Jährlich im Frühjahr (ca. Ende März bis Mai)

5

Reinvestition der Gutschriften, Auszahlung

Die Gutschriften der Kategorien Produktion, Regie, Drehbuch und Verleih müssen in neue Filmprojekte reinvestiert werden. Dies erfolgt mittels Reinvestitionsgesuch beim BAK. Erst nach Annahme des Gesuchs können die Gutschriften ausbezahlt werden. Nur Gutschriften für die Kinos werden direkt ausbezahlt, da Kinos keine Filmprojekte realisieren.

 

Spätester Termin für die Einreichung eines Reinvestitions-gesuchs beim BAK: 2 Jahre nach Bekanntgabe der Gutschriften


Zuletzt aktualisiert am: 13.09.2017

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Anmeldung von Filmen, Beteiligten und Festivalteilnahmen, Übertrag von Gutschriften, Kontostand, Reinvestition von Gutschriften für den Verleih:

Bundesamt für Kultur
Sektion Film
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 92 71
E E-Mail

Modell und Berechnung der Gutschriften:

Bundesamt für Kultur
Sektion Film
Jela Skerlak
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 463 12 91
E E-Mail

Reinvestition der Gutschriften für Produktion, Regie und Drehbuch:

Bundesamt für Kultur
Dienst Filmförderung
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 92 71
E E-Mail


http://www.bak.admin.ch/film/03579/03600/index.html?lang=de