Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


MEDIA-Ersatz-Massnahmen

Die Schweizer MEDIA Ersatzmassnahmen kompensieren seit 2014 die wegfallenden Gelder des EU-Filmförderungsprogramms MEDIA. Damit soll die Fortsetzung der laufenden Projekte und ein späterer Wiedereinstieg ins MEDIA-Programm erleichtert werden. Seit dem 1. Juli 2016 sind diese MEDIA Ersatzmassnahmen in der Verordnung des EDI über die Förderung der internationalen Präsenz des Schweizer Filmschaffens und der MEDIA Ersatzmassnahmen (IPFiV) festgelegt. Sie regelt die Förderziele, die entsprechenden Instrumente sowie die Kriterien dieser Ersatzmassnahmen, welche sich eng an den Kriterien des EU-Programms ausrichten.

Gesuche können für die Projektentwicklung von international ausgerichteten Filmprojekten, für den Filmverleih, für europäische Weiterbildungsprogramme sowie für Filmfestivals und Märkte gestellt werden. Für diese Förderungen stehen jährlich rund 4.5 Millionen Franken zur Verfügung. Zuständig für die Umsetzung dieser Massnahmen ist das Bundesamt für Kultur (BAK). Es arbeitet für die Abwicklung der Ersatzmassnahmen mit dem MEDIA Desk Schweiz in Zürich zusammen.

Die festgelegten Kriterien bleiben möglichst nahe an denjenigen von MEDIA. Die Gesuche müssen beim «MEDIA Desk Suisse» eingereicht werden, der vom Bundesamt für Kultur (BAK) mit der Vorprüfung der Gesuche beauftragt wurde. Gesuche müssen über die Förderplattform FPF des Bundesamtes für Kultur eingereicht werden. Aktuelle Informationen werden jeweils auf der Webseite von «MEDIA Desk Suisse» veröffentlicht.

Die Begutachtung der Dossiers, insbesondere im Bereich der Projektentwicklung, wird von europäischen Experten vorgenommen, die über Erfahrung mit den Begutachtungen im MEDIA-Programm verfügen. Die formellen Entscheide sowie die Verwaltung der Kredite werden vom Bundesamt für Kultur getroffen. Das «MEDIA Desk Suisse» wird auch weiterhin seine Beratungs- und Informationstätigkeit über die europäischen Förderprogramme für die Schweizer Filmbranche fortsetzen.

Die im Rahmen der MEDIA Ersatzmassnahmen geförderten Projekte pro Förderbereich werden beim MEDIA Desk publiziert.


Zuletzt aktualisiert am: 31.01.2017

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Bundesamt für Kultur
Sektion Film
Stellvertretender Leiter
Laurent Steiert
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 463 13 40
E E-Mail
Media Desk Suisse
Neugasse 6
8005 Zürich
T +41 43 960 39 29
F +41 43 211 40 60
E E-Mail
http://www.mediadesk.ch
Education, Audiovisual and Culture Executive Agency
MEDIA Unit P8
BOUR 3/30
Avenue du Bourget 1
B 1049 Brussels, Belgium
T +32 2 295 22 90
E E-Mail
http://www.ec.europa.eu

Medienmitteilungen

Rechtliche Grundlagen

Links



http://www.bak.admin.ch/film/03604/03605/index.html?lang=de