Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege (EKD)

Innerthal SZ, Schrähbachbrücke, 1924 von Robert Maillart erbaut, vom Abbruch bedroht © Nott Caviezel
Innerthal SZ, Schrähbachbrücke, 1924 von Robert Maillart erbaut, vom Abbruch bedroht © Nott Caviezel
Die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege (EKD) ist die beratende Fachkommission des Bundes für Denkmalpflege, Archäologie und Ortsbildschutz. Der Bundesrat wählt die Mitglieder und das Präsidium der ausserparlamentarischen Kommission jeweils für eine Vierjahresperiode. Die Amtszeit ist auf maximal zwölf Jahre beschränkt. Das Sekretariat der EKD wird vom Bundesamt für Kultur geführt.

Die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege
  • berät die Departemente in grundsätzlichen Fragen der Denkmalpflege und Archäologie
  • wirkt mit bei der Umsetzung des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG) und bei der Vorbereitung und Nachführung der Inventare von Objekten nationaler Bedeutung
  • verfasst zuhanden der Bundes- und Kantonsbehörden Gutachten zu Fragen der Denkmalpflege und der Archäologie
  • nimmt auf Ersuchen des Bundesamtes für Kultur Stellung zu Gesuchen um Finanzhilfe im Bereich der Denkmalpflege
  • fördert die Grundlagenarbeit und befasst sich mit den Entwicklungen in der Denkmalpflege und Archäologie
  • pflegt die Zusammenarbeit und den wissenschaftlichen Austausch mit allen interessierten Kreisen.
Unter dem Titel „Leitsätze zur Denkmalpflege in der Schweiz“ publiziert die EKD die Grundsätze zum Umgang mit dem baulichen Erbe, die sie als schweizerische „Unité de doctrine“ entwickelt hat und ihren Gutachten und Stellungnahmen zu Grunde legt. Die viersprachige Publikation kann über folgenden link bezogen werden:
«Leitsätze zur Denkmalpflege in der Schweiz» (externer Link, neues Fenster)
Hg. Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege EKD, vdf Hochschulverlag, Zürich 2007, Umfang 103 Seiten. Die «Leitsätze» enthalten die Grundsätze zum Umgang mit dem baulichen Erbe, welche die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege vertritt und ihren Gutachten und Stellungnahmen zu Grunde legt. Sie fördert das Verständnis für das Wesen von Denkmälern und historischen Stätten und stellt die geeigneten Massnahmen für deren langfristige Erhaltung vor.

Zu den Aufgaben der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege gehört die Auseinandersetzung mit Grundsatzfragen der Denkmalpflege. In Grundsatzpapieren werden die Ergebnisse der Arbeit publiziert. Folgende Grundsatzpapiere wurden bisher erarbeitet:
Typ: PDF
Erdbebensicherheit bei Baudenkmälern
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 56 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Unterirdisches Bauen im historischen Bereich
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 49 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Mobilfunkantennen an Baudenkmälern
Revidierte Fassung 2008
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 47 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Historische Zimmer in Museen
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 70 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Kunst am Baudenkmal
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 34 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Schutz der Umgebung von Denkmälern
Grundsatzpapier der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege (EKD)
Letzte Änderung: 16.09.2016 | Grösse: 46 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Empfehlungen "Energie und Baudenkmal"
Letzte Änderung: 14.07.2009 | Grösse: 37 kb | Typ: PDF


Zuletzt aktualisiert am: 16.09.2016

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege (EKD)
Sekretariat
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 92 84
E E-Mail

Weitere Informationen



http://www.bak.admin.ch/kulturerbe/04273/04293/index.html?lang=de