Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Heimatschutz und Denkmalpflege

Müstair GR, Kloster St. Johann © Stiftung Pro Kloster St. Johann in Müstair
Müstair GR, Kloster St. Johann © Stiftung Pro Kloster St. Johann in Müstair

Unversehrte Kulturlandschaften, historische Städte, Dörfer, Quartiere, Einzelbauten und archäologische Fundstellen sind von herausragender Bedeutung für Identität und Lebensqualität in der Schweiz. Auf ihnen beruht der ungebrochene Erfolg der Schweiz als Tourismusdestination.

Denkmäler sind ein Stück Geschichte. An sie knüpfen sich Erlebnisse und Erinnerungen. Sie zeugen von früheren Zeiten und gesellschaftlichem Wandel. Sie überdauern die Jahrhunderte und behaupten sich in einem sich verändernden Umfeld. Daher sind Denkmäler auch ein Stück Gegenwart. Sie verleihen der Schweiz ihr unverkennbares Gesicht und verorten die Menschen.

Archäologische Stätten, Baudenkmäler und historische Ortsbilder überleben jedoch nur, wenn sie stetig gepflegt werden. Um ihren Wert als historisches Zeugnis zu erhalten, muss dabei darauf geachtet werden, sie möglichst authentisch und unversehrt zu überliefern.
Das Bundesamt für Kultur sorgt auf Bundesebene dafür, dass die Anliegen von Archäologie, Denkmalpflege und Ortsbildschutz angemessen berücksichtigt werden. Es erarbeitet Grundlagen, setzt sich ein für gute Rahmenbedingungen, beurteilt Planungen und Bauprojekte und spricht Bundesbeiträge.

Seine Tätigkeit stützt sich auf Artikel 78 der Bundesverfassung sowie auf das Bundesgesetz vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (NHG). Unter Heimatschutz ist im Sinne der Verfassung Pflege und Erhaltung des heimatlichen Landschafts- und Ortsbilds sowie archäologischer Stätten und Kulturdenkmäler zu verstehen.

Der Bund unterstützt Archäologie und Denkmalpflege seit 1886. 1966 schuf das NHG die Grundlage für Schutz und Unterstützung von historischen Ortsbildern. Seit 1989 sind die beiden Teilbereiche im Bundesamt für Kultur administrativ zusammengeführt.

Genève GE, La Clarté von Le Corbusier, 1931/32 © Archives du SMS, Nunzio Falconetti
Genève GE, La Clarté von Le Corbusier, 1931/32 © Archives du SMS, Nunzio Falconetti

Zuletzt aktualisiert am: 29.01.2014

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Bundesamt für Kultur
Leiter Sektion Heimatschutz und Denkmalpflege
Oliver Martin
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 86 25
F +41 58 462 87 39
E E-Mail

Rechtliche Grundlagen

Weitere Informationen



http://www.bak.admin.ch/kulturerbe/04273/index.html?lang=de