Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Welterbestätten

Bis heute wurden in der Schweiz im Bereich des Kulturerbes die Berner Altstadt, der Stiftsbezirk St. Gallen, das Benediktinerinnen-Kloster St. Johann in Müstair (alle 1983), die Burgen und die Stadtbefestigung von Bellinzona (2000), die Kulturlandschaft Weinbaugebiet Lavaux (2007), die Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina (2008), La Chaux-de-Fonds/Le Locle, Stadtlandschaft und Uhrenindustrie (2009), die prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen (2011) sowie das architektonische Werk von Le Corbusier (2016) aufgenommen.

Im Bereich des Naturerbes sind es die Stätten Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch (2001), Monte San Giorgio (2003) und die Schweizer Tektonikarena Sardona (2008).

Für das Weltnaturerbe ist das Bundesamt für Umwelt (BAFU) zuständig.

Zuletzt aktualisiert am: 18.07.2016

Ende Inhaltsbereich



http://www.bak.admin.ch/kulturerbe/04307/04308/index.html?lang=de