Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Medienmitteilungen

Umgang mit der Lawinengefahr soll Teil des immateriellen UNESCO-Kulturerbes werden (31.03.2017)
Die Kandidatur «Umgang mit der Lawinengefahr» wurde heute offiziell bei der UNESCO für die Aufnahme in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingereicht. Es handelt sich um die dritte Schweizer Kandidatur. Die Schweiz hat die Kandidatur gemeinsam mit Österreich eingereicht. Die UNESCO entscheidet voraussichtlich im November 2018 über die Aufnahme.
Die Basler Fasnacht kandidiert für die Aufnahme ins immaterielle Kulturerbe der UNESCO (31.03.2016)
Die Kandidatur der Basler Fasnacht wurde heute offiziell bei der UNESCO für die Aufnahme in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingereicht. Nach dem Winzerfest von Vevey handelt es sich um die zweite Schweizer Kandidatur. Der Entscheid des Zwischenstaatlichen Komitees wird im November 2017 publik gemacht.
Winzerfest von Vevey kandidiert für die Aufnahme in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO (30.03.2015)
Die Kandidatur des Winzerfests von Vevey wurde heute offiziell bei der UNESCO für die Aufnahme in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingereicht. Es handelt sich um die erste Schweizer Kandidatur. Der Entscheid des zwischenstaatlichen Komitees wird im November 2016 nach Abschluss des mehrere Monate dauernden Prüfungsverfahrens veröffentlicht.
Die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz ist online (10.09.2012)
Das Bundesamt für Kultur und die kantonalen Kulturstellen haben die «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz» veröffentlicht. Diese sensibilisiert für kulturelle Praktiken und deren Vermittlung. Die Liste ist ab sofort als digitale Bibliothek des immateriellen Kulturerbes der Schweiz auf www.lebendige-traditionen.ch zugänglich.
Immaterielles Kulturerbe der Schweiz: Die Liste der lebendigen Traditionen liegt vor (07.10.2011)
Die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz ist ab sofort unter www.bak.admin.ch/lebendigetraditionen abrufbar. Sie enthält bedeutende Formen des immate-riellen Kulturerbes, die von Fachleuten und Vertretern der kantonalen Kulturstellen unter der Leitung des Bundesamtes für Kultur ausgewählt wurden. Die Liste gibt einen Einblick in den kulturellen Reichtum der Schweiz. Bei der aktuellen Auswahl liegt der Schwerpunkt auf dem Brauchtum. Im Frühjahr 2012 wird die Liste als Web-Inventar mit umfassender Dokumentation veröffentlicht.
Immaterielles Kulturerbe Schweiz: Vorschläge für die Liste der lebendigen Traditionen liegen vor (31.05.2011)
Beim Bundesamt für Kultur sind die Vorschläge der kantonalen Kulturstellen für die «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz» eingegangen. Die 387 Eingaben sind ab sofort auf www.bak.admin.ch/lebendigetraditionen einsehbar. Im Herbst wird eine erste Auswahl präsentiert, das Web-Inventar steht im Frühling 2012 bereit.
Zwei wichtige UNESCO-Konventionen im Bereich der Kultur in Kraft (15.10.2008)
Die Schweiz ist ab dem 16. Oktober 2008 vollwertiger Vertragsstaat der Konvention zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes von 2003 und der Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen von 2005. Sie gehört nun zu den etwa hundert Ländern, die sich sowohl für Tradition wie auch für Kreativität, für die gegenseitige Bereicherung der kulturellen Identitäten, und für die Stärkung der Kultur als nationales und internationales Thema einsetzen.

Zuletzt aktualisiert am: 31.03.2017

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche



http://www.bak.admin.ch/kulturerbe/04335/04345/index.html?lang=de