Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Museen, Sammlungen und Netzwerke Dritter

Das Bundesamt für Kultur unterstützt in der Förderperiode 2016 bis 2020 Museen, Sammlungen und Netzwerke Dritter zur Bewahrung des kulturellen Erbes, insbesondere durch Finanzhilfen an die Betriebs- und Projektkosten. Im Weiteren leistet es bei Ausstellungen von gesamtschweizerischer Bedeutung Beiträge an die Versicherungsprämien für Leihgaben.

Betriebsbeiträge: Finanzhilfen an die Betriebskosten von Museen und Sammlungen Dritter

Die Betriebsbeiträge dienen zur Unterstützung von Museen und Sammlungen mit einer gesamtschweizerisch bedeutsamen Ausstrahlung und Qualität, einer für das kulturelle Erbe der Schweiz bedeutsamen und einzigartigen Sammlung von hohem kulturellem Wert sowie einer innovativen und vielfältigen Vermittlungsarbeit.

In den Jahren 2016 und 2017 führt das Bundesamt für Kultur gemäss Kulturbotschaft seine Finanzhilfen an Museen, Sammlungen und Netzwerke Dritter, die in den vergangenen Jahren regelmässig mit Betriebsbeiträgen unterstützt wurden, in unveränderter Höhe weiter.

Im 2017 wurden die Betriebsbeiträge anhand objektiver Kriterien öffentlich ausgeschrieben, sodass ab 2018 das in der Kulturbotschaft vorgesehene Verfahren umgesetzt werden kann.

Projektbeiträge: Finanzhilfen an die Projektkosten zur Abklärung und Publikation von Provenienzen von Kunstwerken im Bereich NS-Raubkunst

Das Bundesamt für Kultur unterstützt Museen und Sammlungen Dritter bei der Provenienzforschung und der Publikation der Resultate im Bereich NS-Raubkunst mit Projektbeiträgen. Es handelt sich dabei um den neuen Themenschwerpunkt der Projektbeiträge für die Jahre 2016-2017, der in den Jahren 2018-2020 weitergeführt wird.
Die Unterstützung des BAK kann sich sowohl auf die Arbeiten in Bezug auf Kunstwerke wie auch auf die Arbeiten in Bezug auf die für die Provenienzforschung relevanten Archivbestände beziehen.
Der Bund leistet so einen weiteren wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Herkunft von Kunstwerken in den Schweizer Museen und Sammlungen.

Typ: PDF
Wegleitung für die Erstellung des Schlussberichts
Letzte Änderung: 08.03.2017 | Grösse: 21 kb | Typ: PDF

Gesuche für die Jahre 2018 bis 2020 können vom 1. August 2017 bis zum 31. Oktober 2017 eingegeben werden.

Versicherungsbeiträge: Finanzhilfen an die Versicherungsprämien für Leihgaben im Rahmen von Ausstellungen gesamtschweizerischer Bedeutung

Das Bundesamt für Kultur unterstützt Museen und Sammlungen Dritter mit Finanzhilfen an Versicherungsprämien für Leihgaben in zeitlich befristeten Ausstellungen von Museen und Sammlungen Dritter in der Schweiz (Beiträge an Versicherungsprämien). Dabei kann das Bundesamt für Kultur nur bedeutende Ausstellungen von gesamtschweizerischem Interesse mit Beiträgen an Versicherungsprämien unterstützen.

Gesuche für das Jahr 2018 können vom 1. August 2017 bis zum 31. Oktober 2017 eingegeben werden. Für 2017 können keine Gesuche mehr eingegeben werden.


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche



http://www.bak.admin.ch/kulturerbe/04346/04611/index.html?lang=de