Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Tanz - Aktuelles - 2015



Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite
Artikel 1 - 10 von 18


Gilles Jobin © BAK / Gregory Batardon
Gilles Jobin, Choreograph und Leiter der gleichnamigen Compagnie in Genf, erhält den diesjährigen Schweizer Grand Prix Tanz für seinen Beitrag zur Entwicklung des zeitgenössischen Tanzes.

Ioannis Mandafounis; Simone Aughterlony © BAK / Gregory Batardon
Die diesjährigen Auszeichnungen in der Kategorie „Herausragende Tänzerin/Herausragender Tänzer“ erhalten Simone Aughterlony und Ioannis Mandafounis.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der zweiten Schweizer Tanzpreise © Adrian Moser / BAK
Die diesjährige Preisverleihung fand wie 2013 in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset im Theater Equilibre in Fribourg statt. Wer die Veranstaltung verpasst hat, findet auf der Website der Schweizer Tanzpreise Eindrücke der Preisverleihung und Informationen zu allen Preisträgerinnen und Preisträgern.

Bits C 128Hz © Ismael Lorenzo
Noch bis am 10. November können Projekte zum Kulturerbe Tanz und Werke zum aktuellen Tanzschaffen der Saison 2015/16 auf der Förderplattform des BAK angemeldet werden.

La Ribot © Steeve Iuncker
Im Rahmen der Ausstellung «Bodenlos I», die im Kunsthaus Zofingen vom 7. November bis zum 20. Dezember zu sehen ist, werden die Fotoausstellung «Chorégraphes en travail» und Videos der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Tanzpreise zu sehen sein.

Filmstill aus "Tanzspuren", Annemarie Parekh © Schweizer Tanzarchiv
Ein weiteres Projekt zum Kulturerbe Tanz des Schweizer Tanzarchivs feiert am 15. November in Winterthur Premiere: Der Film «Tanzspuren. Eine Oral History der Schweizer Tanzgeschichte» wird um 14 Uhr im Rahmen des Tanzfestivals Winterthur im Kino Cameo gezeigt.

Cécile Simonet, Claude Ratzé, Anne Davier, Nicole Simon-Vermot, Christophe Bollondi, Lydia Pilatrino © BAK / Gregory Batardon
Den «Spezialpreis Tanz» erhält in diesem Jahr Claude Ratzé und der ADC in Genf (Association pour la danse contemporaine Genève). Gewürdigt wird damit das langjährige Engagement von Claude Ratzé und des ADC für den zeitgenössischen Tanz weit über die Stadtgrenze von Genf hinaus.

Bits C 128Hz © Ismael Lorenzo
Aus dem Schweizer Tanzwettbewerb zum aktuellen Tanzschaffen, zu dem über 80 Werke angemeldet worden waren, wählte die Eidgenössische Jury für Tanz folgende vier herausragenden Werke der beiden letzten Saisons aus.

Daniel Hellmann © BAK / Gregory Batardon
Aus den 16 eingereichten Projekten wurde zusammen mit der Stanley Thomas Johnson Stiftung, die die Preissumme trägt, «Requiem for a piece of meat» der 3art3 company von Daniel Hellmann ausgewählt.

Orthopaedie © Peter Kadar
Die nächsten Ausschreibungen zum aktuellen Tanzschaffen und zum Kulturerbe Tanz laufen vom 10. September bis zum 10. November 2015 auf der Förderplattform des BAK.



Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite
Artikel 1 - 10 von 18


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche



http://www.bak.admin.ch/kulturschaffen/04237/04610/05572/index.html?lang=de