Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken     


Bericht der Arbeitsgruppe

Zur Umsetzung des neuen Art. 67a Bundesverfassung hat der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern EDI eine Arbeitsgruppe mit folgenden Organisationen respektive Institutionen eingesetzt: Schweizerischer Städteverband, Schweizerischer Gemeindeverband, Verein „jugend+musik“, Interessengemeinschaft „Jugend und Musik“, Verband Musikschulen Schweiz, Schweizer Musikrat, Konferenz Musikhochschulen Schweiz sowie Schweizer Blasmusikverband. An den Sitzungen nahm auch eine Vertretung des Generalsekretariats der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren teil.

Die Arbeitsgruppe hat eine Analyse der musikalischen Bildung aus Sicht der vertretenen Verbände vorgenommen. Sie kam zum Schluss, dass die Chancengerechtigkeit und die Qualität der musikalischen Bildung in der Breiten- und Talentförderung in verschiedenen Punkten verbessert sowie die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren gestärkt werden sollte.

Die Massnahmenvorschläge der Arbeitsgruppe wurden durch das Bundesamt für Kultur analysiert. In der Kulturbotschaft 2016-2020 hält der Bundesrat fest, welche dieser Massnahmen er umsetzen will.


Zuletzt aktualisiert am: 15.07.2015

Ende Inhaltsbereich



http://www.bak.admin.ch/kulturschaffen/04250/04255/05058/05059/index.html?lang=de