Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Drucken


Archiv News 2009

Abonnieren Sie den Newsletter der Sektion Film:

Filmförderung 2010 (12.01.2010)
Die Sektion Film des BAK informiert über den Verteilplan 2010, die Höchstbeiträge 2010, die Fristen 2010 und die Organisation der Sektion Film.

Sie können die Broschüre mit den detaillierten Informationen hier herunterladen.


Die Bilanz 2009, basierend auf den provisorischen Schätzungen der Zahlen von ProCinema und dem Bundesamt für Statistik, fällt besser aus als jene von 2008, dies insbesondere dank dem Erfolg des Films von Christoph Schaub «Giulias Verschwinden» mit Bruno Ganz. Besonders von Veränderungen betroffen waren dieses Jahr die Kinosäle. Schritt für Schritt wurde hier auf digitale Projektionstechnologien umgerüstet. Zusammen mit dem Erfolg von 3D kündigt die zunehmende Digitalisierung einen Wandel der Schweizer Kinosäle an, welcher sich auch auf die hiesige Kinokultur auswirken wird. Die Vorzeichen für 2010 sind gut, hat doch das Parlament einer Budgeterhöhung für den Film von 1,7 Millionen zugestimmt.

Das Bundesamt für Kultur informiert über die Ausschreibung im Hinblick auf den Abschluss von Leistungsvereinbarungen (2011-2013) für die Unterstützung der Filmfestivals.

Gerne laden wir Sie zur Informationsveranstaltung ein:
8. Januar 2010 - 15.00-16.30 Uhr, in Bern


Solothurner Filmtage
Stadttheater
25. Januar 2010 - 11.00-12.30 Uhr


Im Rahmen der Lucerne International Animation Academy (LIAA) vom 8. bis am 11. Dezember 2009 organisiert das Bundesamt für Kultur in Zusammenarbeit mit der LIAA und der Schweizer Trickfilmgruppe (GSFA/STFG) eine Podiumsdiskussion zum Thema Förderung der Animation in der Schweiz.

Das Bundesamt für Kultur (BAK) eröffnet die Ausschreibung für den Schweizer Filmpreis «Quartz 2010». Für die Teilnahme am Schweizer Filmpreis «Quartz 2010» muss eine Anmeldung erfolgen. Diese muss bis am 30. September 2009 durch den oder die Inhaber der Filmrechte bei Swiss Films eingereicht werden.

L'OFC lance le concours multimédia de musique de film «The Score» en collaboration avec la Hochschule Luzern - Design & Kunst (HSLU), «mx3.ch» et l'«Union of Film Music Composers Switzerland». Les participants s'inscrivent sur la plate-forme internet www.mx3.ch, et composent une nouvelle musique pour le film d'animation PLEXO (2'25'') de Jan Anthamatten (diplômé de la HLSU 2009). Le montant total des prix est de 5 000 francs. Le concours s'adresse à des jeunes compositeurs jusqu'à 30 ans, il vise à promouvoir les talents dans le domaine des nouveaux médias électroniques.

Im April 2009 hat das BAK einen Evaluationsbericht zu Succes Cinema in Auftrag gegeben. Der Bericht überprüft die Wirksamkeit der erfolgsabhängigen Filmförderung und hinterfragt, ob dieses aktuelle Filmförderungsmodell den Bedürfnissen der schweizerischen Filmbranche gerecht wird.


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Kontakte

Bundesamt für Kultur
Sektion Film
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
T +41 58 462 92 71
E E-Mail


http://www.bak.admin.ch/themen/kulturfoerderung/00486/03097/index.html?lang=de