Verleihförderung

Die Verleihförderungsinstrumente des BAK tragen zur Angebotsvielfalt in Schweizer Kinos und zur Sichtbarkeit des Schweizer Films im In- und Ausland bei.

Verleihförderung für Schweizer Filme und anerkannte Koproduktionen

Die selektive Verleih- und Vertriebsförderung für Schweizer Filme unterstützt den Kinoverleih und den Vertrieb über Online-Plattformen von Schweizer Filmen und anerkannten Koproduktionen mit Schweizer Regie.

Mit den Vielfaltsprämien für den Verleih von Schweizer Filmen wird die Kinoauswertung von Schweizer Filmen, die mehr als 2000 Kinoeintritte erzielen, gefördert.

Die Gutschriften aus der erfolgsabhängigen Filmförderung (Succès Cinéma) können von Verleihfirmen für den Rechteankauf oder die Promotion von neuen Schweizer Filmen eingesetzt werden.

Die Exportförderung unterstützt die Kinoauswertung sowie den Vertrieb über Online-Plattformen von Schweizer Filmen im Ausland.

Verleihförderung für ausländische Arthouse-Filme

Die Vielfaltsprämien für den Verleih von ausländischen Arthouse-Filmen leisten einen Beitrag an den Verleih von ausländischen Filmen mit einem Herstellungsbudget von weniger als 10 Millionen Franken.

Höchstbeiträge und Praxisregelungen

Die Höchstbeiträge für diese Förderungen sowie einzelne Praxisregelungen können von Jahr zu Jahr abgeändert werden. Der Verteilplan gibt über die Höchstbeiträge Auskunft. Praxisänderungen werden in den Praktischen Hinweisen publiziert.

Die neuen Praktischen Hinweise für die Verleihförderungen ab 2021 werden bis zum 23. Dezember 2020 publiziert.

Kontakt

Bundesamt für Kultur
Sektion Film
Jela Skerlak
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Telefon +41 58 463 12 91
Mobil +41 79 343 39 61
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/kulturschaffen/film1/kino-und-verleih/verleihfoerderung.html