Newsletter Januar 2020

Der Schweizer Grand Prix Literatur 2020 geht an Sibylle Berg

Sibylle Berg
Sibylle Berg
© BAK / Younès Klouche

Als Autorin, Dramaturgin und Journalistin hat sie bisher 15 Romane sowie zahlreiche Theaterstücke und Hörspiele verfasst. Die Eidgenössische Jury für Literatur würdigt Sibylle Berg als innovative, engagierte und bedeutende Stimme der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur. Für ihren neusten Roman GRM Brainfuck erhält sie den Schweizer Buchpreis 2019 und für ihr neustes Theaterstück Hass-Triptychon – Wege aus der Krise den österreichischen Nestroy-Preis als Bestes Stück 2019.

In einem Interview über ihren Roman GRM spricht S. Berg über den heutigen Platz der Literatur und ihren Bezug zur Politik und zur gesellschaftlichen Bewegungen im Internet sowie auf der Strasse.

Den Spezialpreis Übersetzung erhält Marion Graf − engagiert für die Kunst des literarischen Übersetzens

Marion Graf
© BAK / Younès Klouche

Marion Graf hat die Werke von Robert Walser auf Französisch übersetzt und ist die Übersetzerin zahlreicher deutsch- und russischsprachiger Autorinnen und Autoren, darunter Markus Werner, Klaus Merz, Erika Burkart, Erica Pedretti, Jürg Schubiger, Conrad Ferdinand Meyer, Franz Hohler, Anna Achmatova und Wladimir Odojewski. Marion Graf unterrichtet regelmässig junge Übersetzerinnen und Übersetzer. Seit 2010 ist sie ausserdem verantwortlich für La Revue de Belles-Lettres. Des Weiteren ist sie als Literaturkritikerin tätig und spezialisiert sich dabei auf die Lyrik. Von 2012 bis 2017 war Marion Graf Mitglied der Eidgenössischen Jury für Literatur.

Marion Graf erzählt, warum sie Übersetzerin wurde. Sie spricht über ihre Beziehung zu den Texten und die Notwendigkeit, ihre Praktik des Übersetzens immer wieder zu erneuern (Gespräch auf Französisch).

Schweizer Literaturpreise 2020

Premi svizzeri di letteratura 2020

Für ihren Roman, ihre «Träumerei» oder ihren Gedichtband erhalten Flurina Badel, François Debluë, Doris Femminis, Christoph Geiser, Pascal Janovjak, Noëmi Lerch und Demian Lienhard einen Schweizer Literaturpreis 2020. Auf ihre ganz besondere Weise setzen sie sich mit unserer Welt auseinander. Sie decken dunkle Seiten der Geschichte auf, beschreiben innere Zerwürfnisse, erfassen Mentalitätswechsel und Veränderungen in der Landschaft.

Die Eidgenössische Jury für Literatur hat folgende Preisträgerinnen und Preisträger für ihre 2019 erschienenen Werke ausgezeichnet:

  • Flurina Badel, tinnitus tropic, poesias, editionmevinapuorger (Guarda, GR)
  • François Debluë, La seconde mort de Lazare, Editions l’Age d’Homme (Rivaz, VD)
  • Doris Femminis, Fuori per sempre, Marcos y Marcos (Le Sentier, VD)
  • Christoph Geiser, Verfehlte Orte. Erzählungen, Secession Verlag für Literatur (Bern)
  • Pascal Janovjak, Le Zoo de Rome, Actes sud (Rom, Italien)
  • Noëmi Lerch, Willkommen im Tal der Tränen, Verlag die Brotsuppe (Aquila, TI)
  • Demian Lienhard, Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat, Frankfurter Verlagsanstalt (Baden, AG)

Fotos der Gewinnerinnen und Gewinner, Biografien und Jurytexte zu den Gewinnerarbeiten finden Sie unter:

Verleihung der Schweizer Literaturpreise 2020

Einladung

Die Verleihung der Schweizer Literaturpreise findet am 13. Februar 2020 um 18 Uhr im Lesesaal der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt.

Anmeldung bis zum 11. Februar 2020 unter:

(Beschränkte Platzzahl)

Programm der Lesereise

Tournee di letture 2020

Das ganze Frühjahr über begegnen die Preisträgerinnen und Preisträger ihrem Publikum auf einer Lesereise in verschiedene Regionen der Schweiz.

Das Programm finden Sie unter:

Publikation über die Preisträgerinnen und Preisträger

Schweizer Literaturpreise 2020
Schweizer Literaturpreise 2020

Wie jedes Jahr widmet das Bundesamt für Kultur den Schweizer Literaturpreisen eine dreisprachige Publikation. Darin finden Sie drei Auszüge aus jedem preisgekrönten Werk in der Originalfassung, die zudem in zwei andere Landessprachen übersetzt wurden. Wir hoffen, dass die Publikation Sie dazu anregt, die Texte der Preisträgerinnen und Preisträger zu entdecken.

Fachkontakt
Letzte Änderung 22.01.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/kulturschaffen/literatur/eidg--literaturpreise---aktuelles/literatur-aktuelles-2020/newsletter-januar-2020.html