Bundesstipendien für ausländische KünstlerInnen

Die Schweizerische Eidgenossenschaft gewährt über die Eidgenössische Stipendienkommission (ESKAS) ausländischen Kunstschaffenden Stipendien. Das Angebot beschränkt sich auf jene Länder, mit denen Stipendienprogramme auf der Basis der Reziprozität bestehen.

Diese Stipendien werden grundsätzlich den ausländischen Regierungen offeriert. Daher werden die Anwärterinnen und Anwärter durch die für Auslandsstipendien zuständige Institution ihres eigenen Landes der schweizerischen diplomatischen Vertretung unterbreitet. Die ESKAS trifft anschliessend die endgültige Auswahl, worauf das Eidgenössische Departement des Innern die Stipendien gemäss Vorschlag zuspricht. Die Kandidierenden dürfen nicht über 35 Jahre alt sein.

Im Normalfall deckt ein Regierungsstipendium die Lebens- und Studienkosten in der Schweiz. Grundsätzlich gehen die Hin- und Rückreisekosten zu Lasten der Stipendiatinnen bzw. der Stipendiaten.

Bewerbungsformulare können beim Erziehungsministerium oder bei der das Stipendienangebot ausschreibenden Institution des jeweiligen Landes angefordert werden.

Weitere Informationen können bei der diplomatischen Vertretung der Schweiz im betreffenden Land bezogen werden.

Letzte Änderung 03.07.2013

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Kultur
Sektion Kultur und Gesellschaft
Andrea Spring
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Telefon +41 58 462 49 51
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/sprachen-und-gesellschaft/stipendien/bundesstipendien-fuer-auslaendische-kuenstlerinnen.html