COVID-19: Der Bundesrat verabschiedet die Covid-19-Kulturverordnung

14. Oktober 2020: Der Bundesrat verabschiedet die Covid-19-Kulturverordnung

Das Covid-19-Gesetz schafft die rechtlichen Grundlagen, damit der Bundesrat diejenigen notverordnungsrechtlich beschlossenen Massnahmen aufrechterhalten kann, die für die Bewältigung der Covid-19-Epidemie weiterhin erforderlich sind. An seiner Sitzung vom 14. Oktober 2020 hat der Bundesrat die Verordnung über die Massnahmen im Kulturbereich gemäss Covid-19-Gesetz verabschiedet.

COVID-19: Allgemeine Informationen zu den Massnahmen

COVID-19: Allgemeine Informationen zu den Massnahmen

Informationen betreffend den Kultursektor in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie: Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen und Lockerungsmassnamen

Das Bundesamt für Kultur unterstützt 94 Schweizer Verlage

Massimo Gezzi

Das Bundesamt für Kultur unterstützt 94 Schweizer Verlage

Im Rahmen des 2016 in Kraft gesetzten Programms zur Verlagsförderung unterstützt das Bundesamt für Kultur (BAK) in der Förderperiode 2021–2024 94 Verlage aus den drei grossen Sprachregionen mit insgesamt 7,5 Millionen Franken. Dieses Engagement bekräftigt die wichtige Rolle der Verlage in der Schweizer Kulturlandschaft.

Der Bundesrat verabschiedet die Kulturbotschaft 2021–2024

Kulturbotschaft

Der Bundesrat verabschiedet die Kulturbotschaft 2021–2024

An seiner Sitzung vom 26. Februar 2020 hat der Bundesrat die Botschaft über die Förderung der Kultur für die Periode 2021–2024 verabschiedet und ans Parlament überwiesen. Die drei bisherigen strategischen Handlungsachsen der Kulturpolitik des Bundes – kulturelle Teilhabe, gesellschaftlicher Zusammenhalt sowie Kreation und Innovation – werden beibehalten. Der Bundesrat legt ab 2021 einen Schwerpunkt auf den digitalen Wandel in der Kulturförderung. Zur Umsetzung der Botschaft sind finanzielle Mittel in der Höhe von 934,5 Millionen Franken vorgesehen.

Das BAK

Herzlich willkommen auf der Webseite des Bundesamtes für Kultur!

Intro

Die Schweizer Literaturpreise 2020 auf Podcast

Die Lesereise der Schweizer Literaturpreise wird durch Podcasts ersetzt. Die neun ausgezeichneten Autorinnen und Autoren berichten aus ihrem Leben und lesen Auszüge aus ihrem Buch.
Sie finden die Podcasts auf der Website www.schweizerkulturpreise.ch oder auf Apple Podcast und Spotify.

Kulturbotschaft

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 26. Februar 2020 die Kulturbotschaft 2021–2024 verabschiedet und an das Parlament überwiesen. Die neue Botschaft steht unter dem Zeichen der Kontinuität und wird dabei die Handlungsachsen stärken, die für die Periode 2016–2020 definiert wurden.

Chor im Casino Bern

Kulturstatistik

Die «Taschenstatistik Kultur in der Schweiz» stellt in knapper und übersichtlicher Form statistische Informationen zur Kultur in der Schweiz zur Verfügung. Thematische Schwerpunkte sind das Kulturverhalten der Bevölkerung, die Nutzung des Kulturangebots sowie die Kulturausgaben der öffentlichen Hand. Die nun erschienene aktualisierte Version 2020 enthält insbesondere neue Informationen über das lebendige Kulturerbe, die Geschlechtervertretung im Kulturbereich und die Kultur- und Sprachaustausche zwischen den verschiedenen Regionen der Schweiz.

Laufende Ausschreibungen

Informationen zu den laufenden Ausschreibungen des Bundesamtes für Kultur

Medienmitteilungen

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Das Gebäude der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern

Ausserordentliche Schliessung der Schweizerischen Nationalbibliothek

Seit Dienstag 27. Oktober sind die Lesesäle der Bibliothek geschlossen. Der Ausleihschalter ist von 9 – 18 Uhr geöffnet.

Das Bundesamt für Kultur gibt eine Vielzahl von Publikationen heraus. Hier finden Sie einen Überblick der Publikationen und Broschüren des BAK.

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home.html