Aktuelles

Symbolbild

Weitere Beiträge für die Erforschung der Herkunft von Kunstwerken

Das Bundesamt für Kultur (BAK) unterstützt in den Jahren 2018-2020 zum zweiten Mal die Provenienzforschung von Schweizer Museen. Es hat für vierzehn eingereichte Projekte insgesamt 1'144'800 Franken bewilligt. Damit wird die wissenschaftliche Abklärung der Herkunft von Kunstwerken intensiviert. Die Resultate der Forschung werden öffentlich zugänglich gemacht.

Olivier Mosset, Ten Monochromes, Installation view, 2007, Galerie Caratsch, Zürich, Photo: Stefan Altenbruger

Der Bund unterstützt gegenwärtig 13 Museen mit Betriebsbeiträgen

Das Bundesamt für Kultur (BAK) führte erstmals eine öffentliche Ausschreibung für Betriebsbeiträge an Museen durch. 35 Museen reichten ein Fördergesuch ein.

Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz», Winterthur, Ansicht des grossen Saals in der Gemäldegalerie, Aufnahme: Dominique Uldry, 2014

Bericht des Bundesamtes für Kultur BAK: Prüfung einer Staatsgarantie des Bundes für Kunstwerke im Leihverkehr zwischen Museen

Anlässlich der Beratung der Botschaft zur Förderung der Kultur in den Jahren 2016-2020 beauftragte die ständerätliche Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur das Bundesamt für Kultur mit einem Bericht zur Prüfung einer Staatsgarantie des Bundes für Kunstwerke im Leihverkehr zwischen Museen. Der Bericht legt die grundlegende Problematik der Staatsgarantie sowie die Situation auf nationaler und internationaler Ebene im Vergleich dar. Die Kommission hat mit Zufriedenheit an ihrer Sitzung vom 15. Mai 2017 vom Bericht Kenntnis genommen und beschlossen, den Bericht zu veröffentlichen.

Letzte Änderung 25.03.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/kulturerbe/museen--kulturelle-institutionen--sammlungen/aktuelles.html