Grundlagen und Publikationen

© Verein Theatertreffen der Jugend Schweiz
© Verein Theatertreffen der Jugend Schweiz

Arbeitsgruppe Kulturelle Teilhabe des Nationalen Kulturdialogs

Städte, Kantone und Bund haben im Rahmen des Nationalen Kulturdialogs vereinbart, sich in den kommenden Jahren vertieft mit der Stärkung der kulturellen Teilhabe zu befassen. Die Arbeitsgruppe Kulturelle Teilhabe des Nationalen Kulturdialogs hat in diesem Zusammenhang ein Positionspapier entwickelt sowie den Verein Kulturvermittlung Schweiz mit einer Bestandesaufnahme bestehender Massnahmen zur Stärkung kultureller Teilhabe beauftragt.

Handbuch Kulturelle Teilhabe

Handbuch Kulturelle Teilhabe Cover Ausschnitt

Das vom Nationalen Kulturdialog herausgegebene «Handbuch Kulturelle Teilhabe» dokumentiert den aktuellen Diskussions- und Wissensstand zum Thema der kulturellen Teilnahme und gibt Anregungen zur deren Förderung sowie zur Umsetzung der Massnahmen. Das Handbuch bietet eine Übersicht zu Geschichte und Begriff der kulturellen Teilhabe, lotet Handlungsfelder von Teilhabe aus und stellt konkrete praktische Handlungsansätze vor.

Das Handbuch versammelt deutsch-, französisch- und italienischsprachige Beiträge, denen jeweils Zusammenfassungen in diesen drei Sprachen vorangestellt sind. Die Publikation erscheint im Seismo Verlag mit Sitz in Zürich und Genf. Das «Handbuch Kulturelle Teilhabe» ist über den Buchhandel erhältlich sowie als PDF auf der Website des Bundesamtes für Kultur und des Seismo Verlags abrufbar.

 

Zwei nationale Tagungen 2017 / 2019

Auf Initiative der Arbeitsgruppe Kulturelle Teilhabe des Nationalen Kulturdialogs führte das Bundesamt für Kultur am 18. und 19. Januar 2017 die erste nationale Tagung zur Förderung der kulturellen Teilhabe durch. Rund 160 Vertreterinnen und Vertreter von öffentlichen und privaten Förderstellen nahmen an dieser Tagung im Zentrum Paul Klee teil, an der Förderpraktiken und Good Practices im Bereich der kulturellen Teilhabe diskutiert wurden.

Zwei Jahre später organisierte das Bundesamt für Kultur als Folgeveranstaltung der ersten Ausgabe eine zweite Fachtagung im Alten Spital in Solothurn mit gegen 120 Personen zum Thema kulturelle Teilhabe in der Praxis.

2017 stand die Frage im Zentrum, was unter dem Begriff der kulturellen Teilhabe zu verstehen ist und welche Chancen sich durch ihre Förderung bieten. 2019 ging es hauptsächlich um die praktischen Herausforderungen der Förderung von teilhabeorientierten Kulturprojekten. Die Referate, Diskussionen und Workshops boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Anlass zur Reflexion über die kulturelle Teilhabe in ihrer eigenen Förderpraxis. Die Tagung setzte Impulse zur Erweiterung des eigenen Horizonts und zeigte Möglichkeiten neuer Formen der Zusammenarbeit auf allen Ebenen auf.

In fünf Workshops diskutierten und skizzierten die Teilnehmenden  Schlüsselelemente und mögliche Ansätze der Förderung kultureller Teilhabe Eine Zusammenfassung der Diskussion steht unter folgendem Link zur Verfügung.

Letzte Änderung 16.04.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Kultur
Sektion Kultur und Gesellschaft
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Telefon +41 58 462 49 51
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/sprachen-und-gesellschaft/kulturelle-teilhabe/grundlagen.html