Finanzhilfen bewegliches kulturelles Erbe

Das Bundesgesetz über den internationalen Kulturgütertransfer (KGTG, SR 444.1) und die dazugehörige Verordnung (KGTV, SR 444.11) setzen die UNESCO-Konvention von 1970 ins Landesrecht um. Sie bezwecken, bewegliche Kulturgüter als kulturelles Erbe der Menschheit vor Diebstahl, Plünderung und Zerstörung zu schützen und diese zu erhalten. Für die Realisierung dieser Ziele sieht das KGTG eine Reihe von Massnahmen vor. Dazu gehört auch die Ausrichtung von Finanzhilfen zu Gunsten der Erhaltung des kulturellen Erbes anderer Staaten (Art. 14 KGTG).

Das Bundesamt für Kultur (BAK) überprüft die Möglichkeit einer Vergabe von Finanzhilfen für den Schutz und Erhalt von beweglichen Kulturgütern fürs Jahr 2018. Der Zeitpunkt für das Einreichen der Projekte wird zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

Leider können per Post oder E-Mail eingereichte Dossiers weder berücksichtigt noch beantwortet werden.

Letzte Änderung 26.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/kulturerbe/kulturguetertransfer/finanzhilfen-bewegliches-kulturelles-erbe.html