Partnerschaften

Für die Promotion der Schweizer Preise Darstellende Künste arbeitet das Bundesamt für Kultur eng mit Partnerinnen und Partnern zusammen. Die Preise Darstellende Künste werden im Vorfeld der Preisverleihung, die im Herbst stattfindet, bekanntgegeben und mit Medien- und PR-Arbeit auf den Social Media-Kanälen begleitet. Im Frühjahr des Folgejahres sind die Preisträgerinnen und Preisträger an den Partnerveranstaltungen der Schweizer Künstlerbörse, dem Tanzfest und dem Schweizer Theatertreffen präsent.

Schweizer Künstlerbörse

Der von 2015 bis 2020 verliehene Schweizer Kleinkunstpreis wird in die 6-7 Theaterpreise ohne eigene Preiskategorie integriert und nicht mehr separat an der Künstlerbörse verliehen. Entsprechende Preisträgerinnen und Preisträger erhalten stattdessen Engagements an der Künstlerbörse – an der Gala, mit anderen Auftritten oder im Begleitprogramm. 

Tanzfest

Seit 2015 sind Tanzpreisträgerinnen und Tanzpreisträger jedes Jahr am Tanzfest engagiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger bereiten hierfür oft spezielle Formate vor, die sich an ein breites Publikum richten und häufig im öffentlichen Raum präsentiert werden. Ihre Beiträge sind als «Swiss Dance Awards on Tour» gekennzeichnet und touren an den rund 30 Austragungsorten des Tanzfestes in der ganzen Schweiz. Diese Promotion wird mit passenden Preisträgerinnen und Preisträgern fortgesetzt.

Schweizer Theatertreffen

Parallel zur Künstlerbörse und zum Tanzfest werden passende Preisträgerinnen und Preisträger auch am Schweizer Theatertreffen engagiert. Eine der gezeigten Produktionen ist ein Werk einer Preisträgerin oder eines Preisträgers des Vorjahres, beispielsweise ein Werk des Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring. Preisträgerinnen und Preisträger nehmen ausserdem am Rahmenprogramm des Schweizer Theatertreffens teil. Zudem wirkt das Kuratorium des Theatertreffens als Expertinnen und Experten, die mit der Shortlist die Vorauswahl zum Preis Theaterproduktion treffen.

Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK)

Die Partnerschaft mit der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK) besteht zum einen in der Fortführung des 1957 von der SGTK initiierten Hans-Reinhart-Rings als Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring und der Übergabe des Rings an der Preisverleihung. Zum anderen realisiert die SGTK im Auftrag des BAK eine Publikation zum Hauptpreis. Diese Reihe «Mimos – Schweizer Jahrbuch Darstellende Künste» wird im Verlag Peter Lang publiziert. Präsentiert wird die jeweilige Ausgabe je nach Preisträgerin oder Preisträger an einer der Partnerveranstaltungen.

Kontakt

Bundesamt für Kultur
Sektion Kulturschaffen
Darstellende Künste
Claudia Rosiny
Hallwylstrasse 15
3003 Bern
Telefon +41 58 465 39 19
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/kulturschaffen/darstellende-kuenste/partnerschaften.html