Inventare

Das Bild zeigt eine Gruppe von Inventarisatorinnen und Inventarisatoren bei der Begutachtung einer Häuserzeile in einem Dorf im Kanton Aargau.
Inventarisatorinnen und Inventarisatoren der Kantonalen Denkmalpflege Aargau bei einer Ortsbegehung.
© Kantonale Denkmalpflege Aargau

Inventare sind die Grundlage für die Pflege und Erhaltung unseres baukulturellen Erbes. Sie schaffen einen Überblick zu einer bestimmten Objektgattung oder zum Gesamtbestand. Sie bestimmen die wertvollsten Objekte, die erhalten werden sollen. Die Auswahl der Objekte beruht auf einem vorher klar festgelegten Kriterienkatalog. Inventare werden regelmässig überprüft und angepasst, weil sich das baukulturelle Erbe mit der Zeit wandelt und weil neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu neuen Wertzuschreibungen führen.

In der Schweiz gibt es zahlreiche Inventare mit unterschiedlicher Bedeutung. Die kantonalen Fundstellen- und Bauinventare verzeichnen die bedeutendsten Objekte auf dem jeweiligen Kantonsgebiet. Vorgehen und Rechtswirkung unterscheiden sich von Kanton zu Kanton. Die kantonalen Fachstellen geben hierzu gerne Auskunft und ermöglichen Einsicht in ihre Inventare.

Der Bund erstellt ebenfalls Inventare. Besonders wertvolle Objekte von nationaler Bedeutung werden in den sogenannten Bundesinventaren verzeichnet. Ihnen kommt aufgrund des Bundesgesetzes über den Natur- und Heimatschutz (NHG) ein verstärkter Schutz zu. Auf sie nimmt der Bund bei der Erfüllung seiner Aufgaben besondere Rücksicht und erhält sie, wann immer möglich, ungeschmälert.

Das Schweizerische Inventar der Kulturgüter von nationaler und regionaler Bedeutung (KGS) basiert auf internationalen Verträgen. Die in ihm verzeichneten Kulturgüter sind im Kriegs- oder Bürgerkriegsfall sowie bei Naturkatastrophen vorrangig zu schützen. Das Inventar umfasst neben Bauten und Anlagen auch Museen, Archive und Bibliotheken.

Weitere Inventare entstehen im Auftrag einzelner Bundesstellen. Sie behandeln eine bestimmte Objektgattung und liefern einen gesamtschweizerischen Überblick. Dazu gehören das Schweizer Seilbahninventar sowie die Inventare über militärische Bauten und Anlagen des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Es handelt sich um behördenverbindliche Hinweisinventare, welche die Grundlage für einen sorgfältigen Umgang mit dem baukulturellen Erbe bilden und die Bundesbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen.

Einen Gesamtüberblick über alle national eingestuften Objekte bietet das gleichnamige Verzeichnis.

Kontakt

Bundesamt für Kultur
Sektion Baukultur
Hallwylstr. 15
3003 Bern
Telefon +41 58 462 86 25
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/baukultur/archaeologie-und-denkmalpflege/inventare.html