Aktuelles 2021

Carine Bachmann

Carine Bachmann zur Direktorin des Bundesamtes für Kultur ernannt

An seiner Sitzung vom 24. November 2021 hat der Bundesrat Carine Bachmann zur Direktorin des Bundesamtes für Kultur (BAK) ernannt. Sie übernimmt die Nachfolge von Isabelle Chassot, die in den Ständerat gewählt wurde. Carine Bachmann tritt ihr Amt am 1. Februar 2022 an. Der stellvertretende Direktor, Yves Fischer, leitet das BAK interimistisch.

Nationaler Kulturdialog: Verlängerung der Covid-19-Kulturmassnahmen wird begrüsst

Bern, 23.11.2021 - Der Nationale Kulturdialog hat sich an seiner Sitzung vom 22. November 2021 zur Umsetzung der Covid-Unterstützungsmassnahmen im Kulturbereich ausgetauscht. Kantone, Städte und Gemeinden unterstützen die vom Bundesrat vorgeschlagene Verlängerung der Kulturbestimmung im Covid-19-Gesetz bis Ende 2022. Im Weiteren haben die Teilnehmenden Herausforderungen besprochen, die in Hinblick auf die Wiederaufnahme des Kulturbetriebs an Aktualität gewonnen haben.

Die Schweiz setzt ihre Bemühungen zur Förderung der Verständigung zwischen den Kulturen und den Sprachgemeinschaften fort

Der Bundesrat hat am 1. Oktober 2021 den kombinierten Bericht der Schweiz zur Umsetzung von zwei verwandten Übereinkommen des Europarates gutgeheissen: dem Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten und der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen. In den letzten Jahren wurden Verbesserungen zugunsten der Angehörigen nationaler Minderheiten und zum Schutz der Regional- oder Minderheitensprachen erzielt. Das Engagement der Behörden muss aufrechterhalten werden.
logos

Bekanntgabe Preisträger Schweizer Kunst- und Designpreise 2021

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat die 11 Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Kunstpreise und die 17 Preisträgerinnen und Preisträger Schweizer Designpreise bekannt gegeben. Die Kunstpreise wurden heute in Basel verliehen, die Verleihung der Schweizer Designpreise findet morgen in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset statt.

Publikation eines Leitfadens zur Förderung kultureller Teilhabe

Der Nationale Kulturdialog veröffentlicht einen Leitfaden zur Förderung der kulturellen Teilhabe. Er richtet sich an private und öffentliche Kulturförderstellen und bietet konkrete Empfehlungen und Instrumente für eine effektive und nachhaltige Förderung der kulturellen Teilhabe. Der Leitfaden ergänzt das 2019 vom Nationalen Kulturdialog herausgegebene Handbuch Kulturelle Teilhabe.
taschenstatistik-2021

Sonderausgabe Covid-19 der «Taschenstatistik Kultur in der Schweiz»

Mit der «Taschenstatistik Kultur in der Schweiz» stellt das Bundesamt für Kultur (BAK) in knapper und übersichtlicher Form statistische Informationen zur Kultur in der Schweiz zur Verfügung. Die diesjährige Ausgabe fokussiert auf das Berichtsjahr 2020 und zeichnet auf Basis der bereits verfügbaren Zahlen nach, welche einschneidende Auswirkungen die Covid-19-Epidemie auf den Kulturbereich hatte und immer noch hat.

«Olga» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar

Das Bundesamt für Kultur wird den Film «Olga» bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood in der Kategorie «bester internationaler Film» einreichen. Im Dezember 2021 wird bekanntgegeben, ob der Film in die Short List der für einen Oscar nominierbaren Filme aufgenommen wird.
Martin Zimmermann - Teaser

Martin Zimmermann erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2021

Der Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring geht in diesem Jahr an Martin Zimmermann. Seit mehr als 20 Jahren schafft er mit seinen Arbeiten ein eigenes Genre, das die Perspektive der Darstellenden Künste öffnet. Die weiteren Preise erhalten Nicole Seiler, das Ballet Junior de Genève, die beiden Urban Dance Festivals Groove’N’Move und Breakthrough, Mathieu Bertholet, Tanya Beyeler, fleischlin/meser, Joël Maillard, Antje Schupp, Manuel Stahlberger, «LUMEN» von Jasmine Morand, «Der Mensch erscheint im Holozän» von Alexander Giesche und Mirjam Gurtner.
Der Zug der Zünfte am Limmatquai © Zentralkomitee der Zünfte Zürichs, 2010

Studie über den Einfluss der Urbanisierung auf die Kulturförderung

Der Bundesrat wurde mit dem Postulat 19.3707 von Herrn Ständerat Hans Stöckli beauftragt, in Zusammenarbeit mit den Kantonen, Städten und Gemeinden in einem Bericht aufzuzeigen, wie sich die fortschreitende Urbanisierung auf das kulturelle Angebot und die Kulturförderung in der Schweiz auswirkt.
Olivier Mosset, Ten Monochromes, Installation view, 2007, Galerie Caratsch, Zürich, Photo: Stefan Altenbruger

In den Jahren 2023 bis 2026 unterstützt der Bund 16 Museen mit Betriebsbeiträgen

Ab 2023 unterstützt das Bundesamt für Kultur (BAK) 16 Museen mit einem jährlichen Betriebsbeitrag. Die Auswahl der Museen erfolgte nach einer öffentlichen Ausschreibung anhand klarer Kriterien. Die Finanzhilfen für die Förderperiode 2023-2026 belaufen sich auf insgesamt rund 6,3 Millionen Franken pro Jahr.
https://www.bak.admin.ch/content/bak/de/home/aktuelles/aktuelles---archiv/aktuelles-2021.html